Zum Hauptinhalt springen

Ihr Aufenthalt

Ihr Aufenthalt im Rheumazentrum Rheinland-Pfalz
Bei uns sind Sie gut aufgehoben!

Wenn Sie einen Termin für einen Aufenthalt bei uns im Rheumazentrum Rheinland-Pfalz haben, stellen sich Ihnen und auch Ihren Angehörigen bestimmt viele Fragen.

Welche Unterlagen und welche Dinge für den persönlichen Bedarf müssen Sie zu Ihrer Rheuma-Behandlung mitbringen? Sind Sie telefonisch oder postalisch erreichbar? Wo können Sie sich anmelden? Verfügen die Zimmer über Fernsehgerät und Internetanschluss?

Wir haben Ihnen hier die wichtigsten Informationen zusammengestellt, sodass Sie sich schon zuhause optimal auf den Aufenthalt in in unserem Rheumazentrum Bad Kreuznach und Ihre Genesung vorbereiten und eventuell noch fehlende Unterlagen besorgen können. Mit ihrer Einberufung erhalten Sie außerdem noch ausführliche Informationen per Post.

Patientenbegrüßung und Hausführung

Im Foyer der Karl-Aschoff-Klinik begrüßen wir unsere neu angereisten Patienten und machen Sie mit den wichtigsten Gegebenheiten in unserer Klinik vertraut.

Täglich - 12:15 bis 12:45 Uhr

Foyer im Rheumazentrum Rheinland-Pfalz

Veranstaltungen

Ab dem 23. Juni 2021 geht es wieder los! Der Crucenia Express, auch liebevoll "Blauer Klaus" genannt, fährt Sie alle zwei Wochen durch Bad Kreuznach. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie die Fahrt.

Beachten Sie bitte folgende Informationen. Dann steht einer entspannten Stadtrundfahrt nichts mehr im Weg:

  • Termin                  04.08.2021
  • Wann?                 16:20 Uhr treffen, Start der Fahrt um 16:30 Uhr
  • Wo?                     Treffpunkt vor der Karl-Aschoff-Klinik
  • Wie lange?           Die Fahrt dauert ca. 1 Stunde
  • Kosten                  4€ pro Person, bitte geben Sie die Teilnahmegebühr an der Rezeption ab
  • Was noch?           Momentan ist das Tragen von Mundschutz vorgeschrieben

 

Bad Kreuznach: Leben. Erleben. Lebenswert.

Sie haben Lust, Bad Kreuznach etwas besser kennenzulernen? Dann können wir Ihnen eine Stadtführung nur wärmstens empfehlen. Erfahren Sie dort mehr über die Geschichte und Menschen des Kurgebiets.

Wir freuen uns auf Sie!

  • Termin                  07.08.2021
  • Wann?                 14:00 Uhr
  • Wo?                     Treffpunkt ist das Foyer der Karl-Aschoff-Klinik
  • Wie lange?           Die Stadtführung wird ca. 90min dauern
  • Was noch?           Die Führungen sind begrenzt auf max. 15 Teilnehmer*innen.
  • Anmeldung           Melden Sie sich bitte jeweils freitags bis 14:00 Uhr an       

Wir zeigen uns gerne!

Stadt Bad Kreuznach im Nahe-Tal mit dem Berg Rotenfels im Hintergrund - Rheumazentrum Rheinland-Pfalz

Wer mehrere Wochen zu uns kommt, möchte natürlich wissen, wie es aussieht bei uns. Verschaffen Sie sich einen ersten Einblick - wir freuen uns, wenn Sie sich bei uns umsehen. Und wenn Sie Fragen haben: Zögern Sie nicht, uns anzusprechen!

Unsere Standorte im Rheumazentrum Rheinland-Pfalz

Rheuma-Patientin auf Fensterbank | Rheumazentrum Rheinland-Pfalz

Für genauere Informationen zu Ihrem Aufenthalt in unserem Rheumazentrum finden Sie hier mehr Details zu Ihrer zuständigen Klinik:

Ihr Weg zur Rheuma-Reha

Nachfolgend erklären wir Ihnen, wie Sie in die Karl-Aschoff-Klinik für Ihre Rheuma Reha bzw. Rheuma AHB (Anschlussheilbehandlung) kommen:

Medizinische Rheuma-Reha

Gesetzlich Versicherte stellen den Antrag auf eine medizinische Rheuma-Rehabilitation gemeinsam mit ihrem behandelnden Arzt bei dem für sie zuständigen Kostenträger. Bei Erwerbstätigen ist dies in der Regel die Deutsche Rentenversicherung, bei Rentnern die jeweilige Krankenkasse. Nach der Bewilligung erfolgt die schriftliche Einberufung durch die Patientenaufnahme unseres Rehazentrums Rheinland-Pfalz.

Privatversicherte klären die Kostenübernahme mit ihrem jeweiligen Kostenträger ab. Das ist bei Berufstätigen in der Regel der Träger der Rentenversicherung, bei Rentnern die private Krankenkasse und bei Beamten die Beihilfestelle. Danach melden Sie sich direkt in unserer Patientenaufnahme.

Rheuma Anschlussbehandlung

Den Antrag auf eine AHB in der Karl-Aschoff-Klinik stellen Sie gemeinsam mit dem Sozialdienst des vorbehandelnden Krankenhauses mit dem für Sie zuständigen Kostenträger (Zuständigkeit s. o.). Der Termin Ihrer Aufnahme zur Rheuma Reha wird zwischen dem Sozialdienst und uns abgestimmt.

Wunsch- und Wahlrecht

Nach § 9 Sozialgesetzbuch IX haben Sie ein „Wunsch- & Wahlrecht“, d. h. Sie können sich eine für Ihre persönliche Lebenssituation passende Einrichtung für Ihre Reha bzw. AHB aussuchen. Geben Sie also in Ihrem Antrag bereits Rheumazentrum Rheinland-Pfalz und Bad Kreuznach an.

Gerne sind wir Ihnen bei Ihren Fragen zu Ihrer Rheuma Reha behilflich. Kontaktieren Sie uns!

Sandra Strack

Telefon: 0671 93-2226
Fax: 0671 93-4999

Email: sandra.strack@rheumazentrum-rlp.de

Informationen für Ihren Aufenthalt in einer unserer Rheumakliniken

Die Patientenanmeldung ist Ihre erste Anlaufstelle in unserer Rheumaklinik. Melden Sie sich einfach mit Ihren Einweisungsunterlagen bei einem unserer Mitarbeiter. Gemeinsam erledigen wir mit Ihnen die notwendigen Formalitäten, sodass Ihnen nichts mehr für eine erfolgreiche Rheumabehandlung im Wege steht. Bei der Anmeldung erhalten Sie die ersten Informationen über den weiteren Ablauf und werden anschließend von einem Mitarbeiter unseres Rheumazentrums abgeholt und auf Ihr Zimmer begleitet.

Für Ihre Aufnahme halten Sie bitte folgende Dinge bereit:

  • Personalausweis
  • Krankenversichertenkarte
  • Wenn vorhanden: Zuzahlungsbefreiungskarte
  • Unterlagen über private Zusatzversicherungen
  • Unterlagen über die Erkrankung wie aktuelle Befunde, Röntgenbilder, Laborwerte etc.
  • Vorerkrankungsbogen mit Liste der eingenommenen Medikamente aus unserer Einladung (sofern SIe diese nicht per Post an uns gesendet haben)
  • Personalienbogen aus unserer Einladung (sofern Sie diese nicht per Post an uns gesendet haben)
  • Auflistung der Medikamente, die Sie einnehmen (Bei im Vorfeld getroffenen Absprachen bringen Sie diese Medikamente zu Ihrem Aufenthalt mit)

Eine Packliste finden sie in den Unterlagen, die wir Ihnen vor Ihrem Aufenthalt zusenden.

Es ist eine begrenzte Anzahl von kostenpflichtigen Parkmöglichkeiten in direkter Nähe am Rheuma-Akutzentrum vorhanden. Bitte sprechen Sie die Mitarbeiter des Empfangs an.

In der Badeallee bietet das Parkhaus (etwa 200m Fußweg) ausreichend Parkplätze an. Bitte nutzen Sie diese kostengünstige Möglichkeit.

Unsere Rheuma-Reha verfügt ausschließlich über Einzelzimmer. Alle Zimmer verfügen über einen eigenen Sanitärbereich mit Dusche. In einigen Familienzimmern können im Bedarfsfall Patienten mit ihren Angehörigen/Begleitpersonen aufgenommen werden. Bitte sprechen Sie unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an.

Die Patientenzimmer sind mit TV- und Telefongeräten ausgestattet, deren Bereitstellung auf Wunsch bei Ihrer Aufnahme gegen Gebühr erfolgt. Außerdem haben Sie in der Lounge in der Empfangshalle die Möglichkeit, fernzusehen.

In den Aufenthaltsräumen unserer Häuser besteht die Möglichkeit über WLAN den Zugang zum Internet zu nutzen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Rezeption.

Empfang und Versand von Post ist selbstverständlich möglich.
Details und weitere Information über den Aufenthalt in unserer Reha-Klinik erfahren Sie in Ihren Einberufungsunterlagen und bei Ihrer Ankunft.

Sie erhalten einen ausführlichen, individuellen Therapieplan, anhand dessen Sie sich während ihres Aufenthalts orientieren und Ihren Tagesablauf planen können. Den Weg zu unseren diagnostischen oder den therapeutischen Rheumaeinrichtungen weisen Ihnen gerne unsere Mitarbeiter. Mit ärztlicher Zustimmung steht Ihnen der Trainingstherapieraum zum freien Training zur Verfügung.

Zur Unterstützung einer evtl. von Ihrem Arzt verordneten Diät stehen Ihnen unsere Ernährungsberater zur Seite. Gerne können Sie auch eine persönliche Diät- bzw. Ernährungsberatung in Anspruch nehmen. Unsere Rheumakliniken bieten im Rahmen des Therapieangebotes darüber hinaus die Möglichkeit zur Teilnahme an verschiedenen Vorträgen zum Thema Ernährung. Bei Interesse wenden Sie sich an unsere Mitarbeiter.

Unsere moderne, lichtdurchflutete Lounge mit gemütlichen Sitzecken und Außenbereich lädt Sie ein, Ihre Freizeit in angenehmem und geselligem Ambiente zu verbringen. Die angeschlossene CaféBar bietet Ihnen und Ihren Gästen Kaffeespezialitäten und weitere Erfrischungen. In diesem Bereich finden Sie auch eine kleine Bibliothek zu Ihrer freien Verfügung.

Außerhalb Ihrer individuell festgelegten Therapiezeiten haben Sie die Möglichkeit, das vielfältige Kultur- und Freizeitangebot in Bad Kreuznach zu nutzen.

Angehörige und Freunde können mit ihrer Zuwendung die Genesung unserer Patienten fördern. Deshalb freuen wir uns über jeden Besuch. Informieren Sie einfach das Pflegepersonal über Ihren Aufenthalt im Rheumazentrum Rheinland-Pfalz.

Menschen mit chronischen Erkrankungen finden in Selbsthilfegruppen Rat und Hilfe sowie Austausch mit anderen Betroffenen. Das Rheumazentrum Rheinland-Pfalz versteht sich deshalb bewusst als Kooperationspartner für Selbsthilfegruppen und sind seit August 2015 Mitglied im Netzwerk „Selbsthilfefreundlichkeit und Patientenorientierung im Gesundheitswesen“.

Wenn Ihre Rheuma-Behandlung abgeschlossen ist, werden Sie durch den behandelnden Arzt in einem ausführlichen Gespräch darüber informiert, was Sie zu Hause für Ihre weitere Genesung beachten sollten. Die Entlassungspapiere werden Ihnen am Tag ihrer Abreise ausgehändigt.

Ambulante Reha-Patienten erhalten ihre Unterlagen nach Abschluss der Behandlungen des letzten Tages ebenfalls von der Reha-Assistentin bzw. vom Stationsteam.

Genauere Informationen zum Entlassmanagement erfahren Sie hier.

Nach Ihrem Aufenthalt in unserer Reha-Klinik schicken wir den Arztbrief direkt an den zuständigen Rentenversicherer.

Alle Ihnen verordneten Medikamente sind im Arztbrief aufgeführt. Damit ist Ihr weiterbehandelnder Arzt über Ihre Medikation informiert.

Für den Tag der Entlassung versorgen wir Sie noch mit den notwendigen Medikamenten. Werden Sie von uns direkt nach Hause entlassen, suchen Sie bitte sofort Ihren weiterbehandelnden Arzt auf. Dieser wird Ihnen dann die empfohlenen Medikamente verschreiben. Sollten Sie am Wochenende entlassen werden, geben wir Ihnen ausreichend Medikamente mit nach Hause, bis Sie Ihren behandelnden Arzt aufsuchen können.